Persönlichkeiten, die Kölner Sportgeschichte geschrieben haben

Die Kölner Sportgeschichte wäre ohne einige berühmte Persönlichkeiten und ihre Popularität wesentlich ärmer. Hier einige Kölner Sportidole aus der Vergangenheit.

Harald „Toni“ Schuhmacher

Der am 6. März 1954 geborene Torhüter stand von 1972 bis 1987 im Tor des 1. FC Köln. Es folgten weitere Stationen bei Schalke 04, Fenerbahçe Istanbul, Bayern München und Borussia Dortmund. Seit 2012 ist er Vizepräsident des 1. FC Köln.

Zwei Ereignisse bleiben dabei besonders in Erinnerung.

Das Halbfinale von Sevilla bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1986 in Spanien gegen Frankreich, als er den auf ihn zustürmenden Franzosen Battiston schwer foulte. Dieses Foul brachte ihm üble Kritiken, wurde aber vom Schiedsrichter nicht als solches geahndet. Battiston verlor bei dieser Attacke zwei Zähne. Als Schumacher dies erfuhr, meinte er, dass er ihm diese bezahlen werde. Da diese Bemerkung aus dem Zusammenhang gerissen wurde, war die Empörung noch größer.

Im März 1987 erschien mit „Anpfiff“ sein Enthüllungsbuch über den deutschen Fußball, in dem er zahlreiche Dopingfälle anprangerte. In der Folge wurde er vom 1. FC Köln suspendiert und nicht mehr für die Nationalmannschaft berufen.

Wolfgang Overath

Der am 29. September 1943 geborene Mittelfeldspieler war einer der großen Spieler der erfolgreichen Zeit der Kölner von 1963 bis 1977 und er blieb dem Verein auch nach seiner aktiven Zeit in diversen Funktionen treu. Der Weltmeister von 1974 war von 1994 bis 1998 Verwaltungsratsmitglied und von 2004 bis 2011 Vereinspräsident. Um die sportliche Talfahrt der Kölner zu bremsen, ersetzte er gleich bei seinem Amtsantritt Trainer Marcel Koller durch Huub Stevens, mit dem auch der Aufstieg in die 1. Liga gelang. Die weiteren Jahre waren durch häufige Trainerwechsel aber nur mäßigen Erfolg gekennzeichnet. Im November 2001 erklärte er seinen sofortigen Rücktritt, nachdem sich innerhalb unter den Mitgliedern eine Opposition gebildet hatte.

Zu den weiteren schillernden Persönlichkeiten im Kölner Fußball zählen Lukas Podolski, Pierre Littbarski oder Christoph Daum.